Stork Umweltdienste: Einheit und Vielfalt

Bitte klicken Sie, um das Bild größer zu sehen.

Die Firma Stork Umweltdienste in Magdeburg, für die das GROTE-Team schon an mehreren Standorten zahlreiche Gebäude errichtet hatte, erteilte den Auftrag für die Planung und Errichtung eines Mehrzweckgebäudes.

In dem Gebäude sollten unterschiedliche Nutzungen untergebracht werden: eine Versuchsanlage für die Aufbereitung von Wertstoffen, Garagen für Radlader, Wasch- und Umkleideräume für die wachsende Anzahl der Mitarbeiter sowie ein Heizraum für eine Hackschnitzelheizungsanlage. Die anschließende Halle beinhaltet Lagerflächen und einen Bunker für Hackschnitzel. 

Die Herausforderung bestand darin, die verschiedenen Anforderungen der geplanten Nutzungen in geeigneten Baukörpern zusammenzufassen. Weiterhin war ein Niveausprung von ca. 2,50 m bei der Gebäudeplanung zu berücksichtigen. 

Die GROTE-Architekten entwarfen einen dreigeschossigen Hauptbaukörper, an den sich die eingeschossigen Radladergaragen anschlossen. Das Kellergeschoss ist von der Rückseite ebenerdig zugänglich.

Die Fassade wurde mit Lisenen und geschossübergreifenden Fensterbändern gegliedert und ist in dem charakteristischen blauen Firmenfarbton der Firma Stork gehalten. Hier wurden Motive der Industriearchitektur des frühen 20 Jahrhunderts aufgenommen. 

An den massiven Baukörper schließt die Lagerhalle in Stahlbauweise an. In einem Feld wurde die Lagerfläche für das Brennmaterial der Hackschnitzelheizung geschaffen. Für die Förderung mussten die baulichen Voraussetzungen für den Einbau eines Schubbodens geschaffen werden.

Unser Bauherr hat den besonderen Charakter des Gebäudes durch kreative Ausstattung und Möblierung zu nutzen verstanden. So ist ein Gebäude entstanden, das äußerst vielfältig ist.