Grundsteinlegung für das Bürogebäude W36

Bitte klicken Sie, um das Bild größer zu sehen.

Nach umfangreichen Planungsarbeiten und intensiver Vorbereitung sowie erfolgreicher Zertifizierung der Planung nach DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) erfolgte am 15. April 2016 die Grundsteinlegung für das W36.

Zunächst wurden die Gäste durch den Bauherren Andreas Grote begrüßt, der sich bei zahlreichen Beteiligten, u.a. dem Auditor des DGNB Philipp Eickmeyer und Prof. Lars Kühl, für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes bis zum jetzigen Zeitpunkt bedankte. Die Grußworte für die Industrie- und Handelskammer Braunschweig überbrachte Vizepräsident Dr. Ralf Utermöhlen, der insbesondere auf den Nachhaltigkeitsgedanken, der dieses Projekt bei jedem Aspekt begleitet, einging und dies positiv zu würdigen wusste. Besonders hob er das Heizungssystem, eine Luft/ Wärmepumpe, betrieben mit regenerativem Strom, einer autarken Steuerung und dem intelligenten Energiemanagement hervor.

Für das GROTE-Team bedankte sich der Technische Leiter, Oliver Mocker, bei den beteiligten Gewerken, u.a. dem Fachplaner für Statik, dem Brandschutz und der Haustechnik, wünschte gutes Gelingen für den weiteren Bauverlauf und bat dann den Bauherren um den letzten Hammerschlag auf den Grundstein.

Gemeinsam mit Dr. Ralf Utermöhlen, dem Wirtschaftsdezernenten der Stadt Braunschweig Gerold Leppa und Gabriele Schomburg-Grote mauerte Andreas Grote die Edelstahlhülse bestückt mit den Planungsunterlagen, der aktuellen Tageszeitung und Kleingeld in die Wand des Gebäudes ein.

Anschließend stärkten sich Gäste und Mitarbeiter am Buffet um dann wieder frisch an die Arbeit zu gehen.

 

Zurück zur Übersicht